Coaching und Supervision: Zur personenorientierten Beratung by Stefan Kühl

By Stefan Kühl

Das Buch ergänzt die umfangreiche Praktikerliteratur zu training und Supervision in Organisationen um ein wissenschaftliches Standardwerk. Der Autor reagiert auf den zunehmenden Druck der Branche sich zu professionalisieren und auf das Bedürfnis nach wissenschaftlicher Fundierung von personenorientierten Beratungsprozessen. Ob review, Scharlatanerieproblem oder Kompetenzdarstellung - umfassend informiert das Buch über die theoretische foundation personenorientierter Beratungsprozesse in Organisationen und bietet durch seine organisationssoziologische Einbettung Anregungen für die Praxis.

Show description

Read Online or Download Coaching und Supervision: Zur personenorientierten Beratung in Organisationen PDF

Best coaching books

Handbook of Sports Medicine and Science: Basketball

Basketball covers the epidemiology of basketball damage, the physiological calls for of basketball, preventive drugs, pre-participation exam and detailed concerns to take delivery of to the younger basketball participant, and at last appears on the 'special' basketball participant -- diabetics, asthmatics, epileptics, and so on.

Basketball Coaches' Guide to Advanced Offensive Skill Development

The Basketball Coaches' advisor to complicated Offensive ability improvement (with bonus DVD! ) positive aspects a radical and finished software that's particularly designed to aid basketball gamers at each aggressive point increase their offensive abilities. Live-ball strikes and a number of artistic scoring possibilities off those live-ball strikes also are specific, in addition to the correct basics and footwork for capturing off of displays and transition capturing.

The Running Revolution: How to Run Faster, Farther, and Injury-Free--for Life

From a two-time Olympic trainer and author of the Pose approach who has informed the working elite, a necessary consultant for all runners trying to cross speedier and farther with out injuryChristopher McDougall’s Born to Run—and the wildly well known normal operating pattern it sparked—changed the best way we predict approximately operating, however it has additionally caused many questions: Have we been operating the other way?

Hockey tough

Hockey is a online game of velocity, agility, strength, and talent. It’s additionally a online game of intimidation, urgency, strain, and isolation. the simplest avid gamers aren’t simply bodily talented; they’re additionally mentally tricky. They step at the ice with poise, tenacity, and concentration. With Hockey tricky, so are you able to. Hockey tricky builds at the actual abilities via strengthening the psychological components that follow on to the sport.

Additional resources for Coaching und Supervision: Zur personenorientierten Beratung in Organisationen

Example text

Die Erwartung an jede Form von Beratung ist, dass nicht nur Ursachen analysiert, sondern auch Lösungen angeboten werden. Der Effekt dieser Erwartungen ist, dass jede Beratung dazu tendiert, die Probleme des Klienten so zu definieren, dass im vorgegebenen Beratungsrahmen eine Lösung gefunden werden kann. Wenn ein Beratungsteam die Aufgabe bekommt, die Qualitätsprobleme von Handwerkerteams zu reduzieren, dann werden die Berater dazu tendieren, die Ursachen der Qualitätsprobleme so zu definieren, dass diese auch in der Arbeit mit den Teams reduziert werden können – und zwar auch dann, wenn die Probleme vielleicht ganz woanders liegen (vgl.

Bei der OutplacementBeratung wird die personenorientierte Beratung kombiniert mit einer Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Job. Nicht selten werden dabei auch Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, von wo aus die Entlassenen sich einen neuen Job suchen können. Weswegen – so die soziologisch interessantere Frage – sind Organisationen, die sich von Mitarbeitern trennen, bereit, eine solche Beratungsleistung zu finanzieren? Karriere-Macht und Exit-Macht – zwei Perspektiven auf Organisationen Es gibt kaum etwas, das innerhalb einer Organisation eine so hohe Publizität hat wie Fragen, die direkt oder indirekt die Mitgliedschaft einer Person in Organisationen betreffen.

Probleme, die in der Behandlung eines Patienten aufgetreten sind, können beispielsweise in einer Supervisionssitzung behandelt werden, und aus der Diskussion können dann Rückschlüsse für die zukünftige Behandlung ähnlicher Fälle gezogen werden. Die anstehende Akquise eines wichtigen Kunden kann in einer Beratungssitzung vorgedacht werden und der gemeinsam erarbeitete Prozess zu einer Routine entwickelt werden, die in ähnlich gelagerten Akquise-Gesprächen angewandt werden kann. Das Rückspiegeln der Grenzstellenerfahrungen kann in verschiedenen Formen stattfinden.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 3 votes