Algorithmen zur Gefäßerkennung für die Koronarangiographie by Jörg Mielebacher

By Jörg Mielebacher

Anhand der Anwendungsszenarien Koronarscreening und Blutflussmessung untersucht Jörg Mielebacher die Eigenschaften der wichtigsten auftretenden Bildinhalte, additionally der Blutgefäße, Herzinnenräume und Herzmuskel.

Show description

Read Online or Download Algorithmen zur Gefäßerkennung für die Koronarangiographie mit Synchrotronstrahlung PDF

Similar applied mathematicsematics books

The Quantum Hall Effect: Poincare Seminar 2004 (Progress in Mathematical Physics)

The Poincar? Seminar is held two times a yr on the Institut Henri Poincar? in Paris. The objective of this seminar is to supply updated information regarding normal subject matters of serious curiosity in physics. either the theoretical and experimental effects are coated, with a few historic history. specific care is dedicated to the pedagogical nature of the presentation.

Group Identities on Units and Symmetric Units of Group Rings

Permit FG be the crowd ring of a gaggle G over a box F. Write U(FG) for the crowd of devices of FG. it's an immense challenge to figure out the stipulations lower than which U(FG) satisfies a bunch identification. within the mid Nineties, a conjecture of Hartley used to be demonstrated, specifically, if U(FG) satisfies a bunch identification, and G is torsion, then FG satisfies a polynomial identification.

CompTIA A+ Certification All-In-One For Dummies, Second Edition

9 minibooks hide every thing you want to earn the A+ certificationCompTIA's A+ certification is the industry-leading entry-level certification for IT execs, and this consultant is the short, effortless technique to organize for the try. 1,200 pages of updated info correlates with either the and working procedure tests and serves as a reference after the test-taking is done.

Fractal Binding and Dissociation Kinetics for Different Biosensor Applications

Biosensors are transportable and handy units that allow the swift and trustworthy research of gear. they're more and more utilized in healthcare, drug layout, environmental tracking and the detection of organic, chemical, and poisonous brokers. Fractal Binding and Dissociation Kinetics for various Biosensor purposes makes a speciality of components of increasing biosensor improvement that come with (a) the detection of organic and chemical pathogens within the surroundings, and (b) biomedical purposes, particularly in healthcare.

Additional info for Algorithmen zur Gefäßerkennung für die Koronarangiographie mit Synchrotronstrahlung

Sample text

2) ζ beschreibt die relative Abweichung, die sich mit und ohne Berücksichtigung α der Winkeldivergenz ergibt. Gemäß Gl. 2) ist ζ ∝ α−1 . 99. 0. Für für Gadolinium α−1 kontrastmittelfreie Regionen ist (μ/ρ)1 ≈ (μ/ρ)2 . Für solche Regionen ergeben sich deshalb besonders dann signifikante Abweichungen zwischen Gl. 4) und Gl. 1), wenn die Annahme ρ1 (x) · Δd1 (x) ≈ ρ2 (x) · Δd2 (x) nicht erfüllt ist. Diese Abweichungen sind eine mögliche Erklärung für Artefakte an den Grenzen kontrastmittelfreier Strukturen.

Im Fall der TPI-Aufnahmen wird die zeitliche Rasterung lediglich durch die Integrationszeit festgelegt. Das Abtastintervall Δt ergibt sich aus der Integrationszeit und der Auslesezeit; in der verwendeten Messanordnung ist die Auslesezeit gegenüber der Integrationszeit vernachlässigbar. Änderungen innerhalb des Abtastintervalls lassen sich nicht zuverlässig darstellen. Ein Analog-Digital-Wandler diskretisiert die gemessenen Intensitäten. Er besitzt eine Wortbreite von 16 Bit. Der Intensitätsmessbereich wird somit in 216 Intervalle unterteilt.

Sie dienten der Verbesserung der Aufnahmetechnik und der Entwicklung von Korrekturalgorithmen. Messungen an Schweineherzen (Kap. 3 fanden erstmals im November 2004 statt. Ihr Schwerpunkt lag auf den selektiven und nichtinvasiven Transmissionsaufnahmen. Eine zweite Messung fand im September 2005 statt und umfasste vor allem selektive Aufnahmen, insbesondere TPI-Aufnahmen. Neben den realen Messungen kamen während der gesamten Zeit simulierte Daten zum Einsatz (Kap. 4). 2 Messungen an Phantomen Für die Kalibrierung des Messverfahrens und die Entwicklung der Korrekturverfahren wurde ein Phantom (Abb.

Download PDF sample

Rated 4.13 of 5 – based on 13 votes